AUSSTELLUNG

Langsamdreher
Sebastian Six

In der multidisziplinären Rauminstallation „Langsamdreher“ verwandelt Sebastian Six die Eboran Galerie mithilfe von Klang, Skulptur und Video in eine absurd anmutende Shoppingwelt. Drehende Regalwände, flackernde Bildschirme, eine dichte Klangatmosphäre, und aufwendige Einzelstücke die als Aktionsware präsentiert werden hinterfragen unsere von Konsum und Produktion durchdrungene Gesellschaft. Langsamdreher bezeichnet Waren mit einer geringen Warenrotation so dass sie ein erhöhtes Lager- und Absatzrisiko darstellen und häufiger Regallücken entstehen.

Sebastian Six, geboren 1980 in Vöcklabruck, lebt und arbeitet als freischaffender, multidisziplinärer Künstler in Linz. Akustische Experimente, skulpturale Assemblagen, prozesshafte Eingriffe und die physische Komponente von Klang sind die zentralen Elemente seiner musikalischen und visuellen Kompositionen. In seinen künstlerischen Arbeiten werden oftmals durch kleine Eingriffe Prozesse angeregt, deren Ausgang nicht immer gewiss ist. Außerdem legt er den Fokus seiner akustischen und künstlerischen Performances auf die verschiedenen Möglichkeiten, Sounds zu erzeugen. Diese reichen von Alltagsgegenständen bis hin zu selbstgebauten Instrumenten. So kreiert er filigrane improvisierte Musik, die zwischen Experiment, Session und Konzept oszilliert.

 

DATUM

9.3. – 25.3.2022