Aktuell Salzburg

DATA MIST

Daniel Huber / Eva-Maria Schitter
Eröffnung: 5. Oktober 2019, im Rahmen der langen Nacht der Museen

19 Uhr | Einführende Worte Prof. Thomas Grundnigg
21 Uhr | Elektronische Musik mit Jürgen Vonbank (Minerva Records, Freakadelle)

Ausstellungsdauer: 6.10. bis 1.11.2019
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 18 bis 20 Uhr


Ausstellungsbeschreibung
Datenbank, Datenerfassung, Datensalat, Datenklau, Datenzugriff, Datenechtheit, Datenabgleich, Datensicherheit, Datenendgerät, Datenleck, Datenpanne, Datensatz, Datendiebstahl, Datenskandal, Datenvolumen, Datenlieferung, Datenschutz, Datenträger, Datenschutzerklärung, Datenrate, Datenschatten, Datenspeicher, Datenspionage, Datentarif, Datenübertragung, Datenhighways, Datenkomprimierung, Datenmissbrauch, Datennetz, Datenverkehr, Datenwolke – Daten bestimmen heute die Welt mit. Wir produzieren sie, verkaufen sie, machen sie zu überlegenen Intelligenzen, missbrauchen sie oder lassen sie schlechterdings im Netz liegen. Sie bestimmen uns ohne dass wir davon Notiz nehmen. Und manchmal gehen wir auch in ihnen unter oder zumindest in der Vorstellung, die wir von ihnen haben. Denn zuweilen ist diese eine nicht allzu konkrete.

Digitale Daten haben scheinbar längst ersetzt, was lange Zeit nur biologisch eruierbar war: Die Feststellbarkeit der Einzigartigkeit eines jeden Erdenbürgers. Man „kennt“ uns. Aber wir sind mehr, als die Summer aller Daten, die uns zugeordnet werden kann. Mit dieser Überzeugung begreifen die Künstler Daniel Huber und Eva-Maria Schitter das Thema als Ausgangspunkt ihrer Arbeiten. Vielmehr sehen Huber und Schitter die durch Digitalisierung emergierenden Datenmassen als Herausforderung, für sie selbst gangbare Wege aus der Diffusität und der erdrückenden Wucht zu finden, die der Komplex in sich trägt. Sie versuchen materiellen Halt zu finden zwischen den Dimensionen einer Entität, deren Substanz sich für die beiden lediglich in Schemen manifestiert.

Mit seinem interaktiven Mural aus Tape Art hält Huber das Jetzt fest, in dem er sich selbst als Daten-Objekt reproduziert und für die BetrachterInnen ortsbezogene und intime digitale Begegnungsmöglichkeiten offen legt. Die Wandbeklebung besteht aus über 7000 einzelnen Quadraten, von denen einige mit der Applikation „Artivive“ über den eigenen Smartphonescreen Einblicke in Hubers Datenspuren aus zehn Jahren Facebook-Aktivität preisgeben. Ein weiteres Werk, das am Boden installiert ist, symbolisiert die Position seines hilflos fallenden Selbst im bodenlos scheinenden Daten-Universum. Es darf betreten werden, um sich selbst in die Position des Fallenden begeben zu können. Schitter hat ihren Weg aus der Unüberschaubarkeit der Materie in der Auseinandersetzung und der Erstellung von persönlichen Datenarchiven gefunden. Die Serie aus Zeichnungen konserviert ihr filmisch flanierendes Erfassen von körperlichen Bewegungsabfolgen. Zu sehen ist auch eine fotografische 3er-Serie mit Abbildungen von stillen Blickmomenten nach oben, in einer Welt, deren visuelles Raumverständnis sich längst in einem körperlosen, delinearisierten All aufgelöst hat. Mit der zweiten Fotoserie, die in einer räumlichen Installation präsentiert ist, kehrt sie die Wertigkeit, die sie ihren eigenen Daten beimisst, um. Das abgebildete Datenarchiv ist für Außenstehende inhaltlich wertlos. Für sie selbst aber bildet es emotionsgeladene bedeutungsvolle Erinnerungsstücke ihres Lebens ab.

Die Zusammenführung der beiden künstlerischen Positionen zu einer Gemeinschaftsausstellung ist letztlich eine Momentaufnahme der Suche nach Orientierung im für sie nur peripher begreifbaren Datenkosmos.

Weiterführende Links:
www.minervarecords.com
langenacht.orf.at
© Eva-Maria Schitter

Vergangen

2019
Eva Hradil
Gerhard Feldbacher, Nenad Ivic, Daniel Huber
Bernhard Skok
Konrad Winter
Zoe Vitzthum
Sammlung SpallArt

2018
Anneliese Kaar,
Thomas Nowotny
Gabriele Fulterer/Christine Scherrer
Monika Sobotik, Christian Ecker, Erwin Lichtenegger Wolfgang Richter, Matthias Würfel
Sammlung SpallArt

2017
Gabi Rhomako
Heidrun Weiler
Rosmarie Lukasser
Josef Schwaiger
MMA, Klasse A. Phelps Sammlung SpallArt

2016
Emma Weymayr-Kersten, Gertrud Fischbacher
Carmelo di Feo
Christian Ecker
Andrea Bischof
Sammlung SpallArt
Peter Raneburger

2015
Ursula Groser feat Elisabeth Schutting
Fabian Fink
Andrew Phelps
Annelies Senfter
Kunstuni Linz, Klasse M. Hofer mma, Klasse A. Phelps

2014
Paul Divjak
Beppo Pliem
Bernhard Lochmann
Wilhelm Scheruebl
Wolfram Paulus
Alpine Gothic
Janz Franz
Christoph Hitsch
Peter Baldinger

2013
Johann Schwarz
Bodo Hell
Markus Hofer
Peter Dressler
Thomas Klipper
Barbara Huber

2012
Gunda Gruber
Petra Buchegger
Helen Schoene
Dieter Huber

2011
Klaus Pamminger K
urt Kaindl
Erich Gruber
Marianne Lang
Tanja Boukal
Gertrud Fischbacher
Gisela Katzengruber
Wolfgang Richter

2010
Ingrid Schreyer
Pilo Pichler & Sigrid Kofler
Albin & Elisabeth Schutting
TeER (Thorsten Mächtel)
Stefan Heizinger
Nicole Hassler
Barbara Bernsteiner

2009
Barbara Musil
Elisabeth Schmirl
Hans Pollhammer
Monte
Felix Gattner
Martha Scheibelberger, Marion Weiß
Taro Meissner
Siegfried Zaworka

2008
Theresa Greunz
Gisela Heide
Othmar Eder
Almut Rink
Anna Konik
Gabriele Chiari
Katrin Huber

2007
Gabriele Fulterer
Rosemarie Lukasser
Eva Hradil
Sonja Reisenberger
Gregor Eldarb
Bernhard Gwigger
Birgit Pleschberger

2006
Ingrid Starzer
Carmelo Di Feo
Herbert Hofer
Veronika Erhart
Ursula Groser, Karin Grossauer, Sigrid König, Elisabeth Mayerhofer-Schutting
Lynn Schoene & Dara Ola
Christian Ecker

2005
Zos Dewitt
Peter Sommerauer
Günther Stanzer
Bengü Karaduman
Michael Royen
Nancy Davidson, Julie Hayward Höller, Pühringer, Franz Riedl, Markus Hofer, Wendelin Pressl
Max Böhme

2004
Ausstellungsreihe Mozarteum:
Melanie Schiefer, Renate Egger, Helga Gasser
Dieter Huber
Eva Ganot
Claudia Peill
Anne Hille
Gil Shachar

2003
Keramik & Easy
Barbara und Samet Reisinger
Margarete Haberl
Mario JAndrokovich, Nicole Baier
Thorsten Streichardt
Ingrid Schreyer
Büro Josef Böhm (Franz Bergmüller, Ingo Huyer, Hans Pollhammer)
Alix Delmas
Nabila Irschaid

2002
Walter Moroder
Günther Puller
Claudia Pilsl
Helmut Grill
Horst Reichard
Konrad Winter
Benedetta Jacovoni
Dieter Preisl

2001
Sigrid Kurz
Duncan Higgins
Midori Mitamura
Peter Baldinger
Norbert Trummer
Andrea Cusumano
Ingrid Gaier
Hildegund Bachler
Thomas Riess

2000
Wolfgang Richter
Petra Sterry und Guido Hoffmann
Maria Bußmann
Silvia Schreiber
Günther Unterbruger
Peter Raneburger
Bernhard Lochmann
Stefan Heide

1999
Peter Assmann
Jana Wisniewski
Julie Hayward
Caroline Broadhead Bernhard
Tragut Moni
K. Huber
Eva Maria Prokop

1998
Gerold Tagwerker
Petra Egg
Basistage Salzburg
Heiner Kufner
Annette Sense
Annelies Oberdanner
Irina Nakhova
Hannes Franz
Eva Ganot, Andrew Phelps Chloë Braun, Klara Kristalova, Mij Rothera, Elisabeth Wörndl

1997
Joyce Rohrmoser
Reinhold Rebhandl
Gottfried Goiginger
Dieter Deller
Heiner Kufner
Konrad Winter
Ludwig Gerstacker, Johannes Peschl, Stefan Sandner, Hans Schabus
Rainer Iglar
Norbert Brunner
Gerold Tusch

1996
Stefan Ramminger
Johannes Ziegler, Michael Ziegler, Katharina Meynell, Jim Mooney
Gertrude Moser-Wagner
Elisabeth Wörndl
Bele Marx
Eric Lampee- Baumgartner
Franz Pichler
Emma Weymayr, Thomas Kersten
Michael Kienzer, Werner Reiterer
Lotte Seyerl
1995
Maddy Rosenberg
Pascal Wiedemann
Hans Pollhammer, Franz Bergmüller
Klaus Pamminger
Christa Kempf
Konrad Winter, Michael Royen
Max Böhme
Christian Hutzinger
Eva Wagner

1994
Johannes Steidl
Andreas von Weizsäcker
Kurt Kaindl
Günther Unterburger
Gertrud Fischbacher
E.R. Nele, Arthur Zgubig
Frederike und Leopold Immervoll
Miel Deahij
Ulrike Lienbacher
Kai Kuss
Barbara und Samet Reisinger

1993
Christian Lutz
Johann Moser
Petra Moiser
Hanns Otte
Lauren Ewing
Uli Staebner, Hannes Metnitzer
Michael Wesely

1992
Franz Janz
Christian Hutzinger
Herbert Huber, Norbert Gruber
Eva Szarközi-Pusztai
Peter Haas
Laurids Ortner
Wilhelm Scheruebl
Andrew Phelps

1991
Elisabeth Lauf
Dietmar Erlacher
Emma Weymayr – Kersten
Gottfried Goiginger
Jose Vincente Martin, Pablo Menendez
Werner Reiterer
Barbara Höller
Manfred Willmann

1990
Nikolaus Schletterer
Gerold Tagwerker
Klaus Knoll
Dieter Huber
Robert Pfurtscheller

1989
Klaus Reif
Stephen Mathewson
Margarete Haberl
Johannes Ziegler
Rainer Iglar
Ulrike Lienbacher

1988
Monika Drioli
Eva Maria Maier
Beppo Pliem
Elisabeth Moser
Barbara Stummer
Gruppenausstellung mit 24 KünstlerInnen

1987
Josef Schwaiger
Bernhard Gwiggner
Andreas Herok
Gottfried Feldner
Daniela Hörmandinger

1986
Wolfgang Bender
Michael Ziegler
Herman Kremsmayer
Peter Gottsbacher-Walder
Drago Druskovic

1985
Konrad Winter
Michael Maislinger
Steffen Cretella
Petra Moiser
Anton Drioli

1984
Robert Schaberl
Stefan Sonvilla – Wels
Eva Möseneder
Karen Irran