how to get rid of 'em? . Thomas Kilpper

  Thomas Kilpper, Martin Heidegger (Aufklärung), 2013. Aus der Serie

Thomas Kilpper, Martin Heidegger (Aufklärung), 2013. Aus der Serie "Krauts", Zeichnungen über Fotografien von Paul Swiridoff


Thomas Kilpper

6. August bis 30. August 2013

 

 

Eröffnung: 2.8.2013, 19 Uhr

Zur Ausstellung spricht: Dr. Ulrike Reinert 

Öffnungszeiten: Di–Fr 18–20 Uhr und nach Vereinbarung

 

 

 

Überlebensgroße Portraits verschiedener Persönlichkeiten, Szenen sozialer Konflikte werden in den Fußboden geschnitten. Der Holz- oder Linolboden wird zur Druckplatte, von der kleine und große Papier- oder Stoffdrucke abgezogen werden. Das ist ein Ausstellungsszenario, das man von Thomas Kilpper kennt – am prominentesten zuletzt 2011 im Dänischen Pavillon der 54. Biennale in Venedig. In seinen Projekten reflektiert der Künstler sowohl die politische Geschichte als auch die soziale Wirklichkeit des jeweiligen Ausstellungsortes. Dieses Kratzen an der Oberfläche, das Beleuchten der Vielschichtigkeit in historischen Zusammenhängen und das Hinterfragen einer eindimensionalen Geschichtsschreibung, spiegelt sich in Kilppers großflächigen Installationen wieder. Dabei greift er immer wieder auf bekannte Ereignisse und Medienbilder zurück und kommt zu ungewöhnlichen und überraschenden Konstellationen und Zusammensetzungen. Damit gelingt es ihm festgefügte Vorstellungen von Geschichte in Frage zu stellen und aufzubrechen.

 

In der eboran galerie zeigt Thomas Kilpper großformatige Drucke auf Stoff aus ortsspezifischen Projekten der letzten Jahre. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Drucken / Arbeiten aus dem 800m2 großen Linolschnitt in den Fußboden des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit der DDR aus 2009. Thomas Kilpper leitet im Rahmen der Sommerakademie 2013 den Kurs Bodenschnitte – Interventionen in Holz oder Linoleum in der Alten Saline Hallein.

 

Thomas Kilpper, 1956 in Stuttgart geboren, lebt in Berlin. Seit 2006 betreibt er den Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst und soziale Fragen after the butcher in Berlin.

Ausstellungen: 2013 Galerie Christian Nagel, Berlin. NUR HIER, Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskunsthalle Bonn. 2012 Pavilion for Revolutionary Free Speech, Kunsthal Charlottenborg, Kopenhagen. Newtopia, The State of Human Rights, Mechelen (BE). Galerie Christine König, Wien. 2011 Pavilion for Revolutionary Free Speech, 54. Biennale in Venedig. 2009 State of Control, ehemaliges Ministerium für Staatssicherheit der DDR, Berlin und n.b.k., Berlin. A Lighthouse for Lampedusa!, Villa Romana, Florenz.

 

 

www.kilpper-projects.de