Marianne LANG . zu gast

 rainy days, 2010, video still

rainy days, 2010, video still


Ausstellungszeitraum: 30. Juni - 22. Juli 2011

Eröffnung: Do, 30. Juni 2011, 19.00 Uhr
Einführung: Eva Heitzinger

Marianne Lang beschäftigt sich mit dem privaten Raum und dessen Wahrnehmung. Ihre schlichten, meist steril anmutenden Welten bestehen aus trügerischen Oberflächen, die sich einerseits zu dynamischen Raumkonzepten verketten, sich andererseits dabei aber als inszenierte Farce entpuppen und das Auge des Betrachters Lügen strafen. Extrahierte Fragmente und formale Zitate aus der Wohnung der Künstlerin manifestieren sich tautologisch in Zeichnungen, Videos und Installationen, um den Ausdruck „der eigenen vier Wände" zu hinterfragen und ad absurdum zu führen.

In der Ausstellung „zu Gast" entsteht ein virtueller Raum, der im ambivalenten Verhältnis zu seinem analogen Pendant der Wirklichkeit steht. Die Kulissenhaftigkeit wird zusehends fadenscheinig und transparent, während sie gleichzeitig an Tiefe gewinnt.

(Johannes Kubin)

nähere Informationen zu Marianne Lang und ihrem Werk unter:
www.mariannelang.at